Im Tal der unbegrenzten Möglichkeiten

Jun 30, 2020 -- Posted by : Andreas

Was uns dieses Jahr besonders aufgefallen ist, seit unserer Ankunft im Tal, ist diese schier unendlich erscheinende Anzahl an Möglichkeiten. Sowohl was die vor uns liegende Arbeit (Parkplatz, Warmwasser, WoMo Stellplatz, und nebenbei allerlei Kleinigkeiten im Garten), als auch was die Freizeitmöglichkeiten anbelangt.

Während in Deutschland beinahe alles mit Konsum verbunden ist, und viel zu viel unserer Freizeitgestaltung vor digitalen Geräten stattfindet, ist hier alles frei verfügbar und in der Natur. Während unser Kajak noch auf seine Jungfernfahrt im durch die Regenfälle stark angeschwollenem Aries-Fluss wartet, haben wir die Wanderwege im Tal bereits begangen, einige der umliegenden Gipfel bestiegen, und immer wieder die prachtvolle Fülle der Natur und seines kostenlosen Angebotes für uns bewundert. Langeweile existiert hier nicht, nur viel Raum für Ruhe. 

104408595_258335081926746_6019303073369539979_n.jpg

Dhalia leitet eine Yogasession an, im Hintergund unser Dupa Gard Miet-WoMo "Wilma"

Unsere Wilma hat es inzwischen durch den rumänischen TÜV geschafft, und kann von unseren Gästen gemietet werden. Das Haupthaus ist derweil bereits in den Genuss seiner ersten Besucher dieses Jahr gekommen, nach einer gefühlt ewigen Winterpause (mit unfreiwilliger Corona-Verlängerung).

Derzeit kommen Anfragen fast ausschließlich aus Rumänien, doch mit gelockerten Reisebeschränkungen in der EU hoffen wir bald auch wieder auf euch als Gäste. Es steht alles bereit - sogar das lange geplante Warmwasser wird im Juli installiert, zusammen mit einer Verdopplung unserer Solarzellen-Kapazität.

Das launische Wetter, das uns normalerweise zum Frühlingsanfang empfängt, haben wir anscheinend mit unserer verspäteten Ankunft verpasst - die Regenfälle reichten aber dennoch aus, um die Gärten der Anlage in eine grün-bunte Pracht zu kleiden, die nicht nur die hiesige Insektenwelt erfreut. Die morgendlichen Streifzüge durch die feuchten Blumenwiesen bereiten uns täglich einen süßen Tagesstart, die abendlichen Winde wiegen die ins Abendlicht getauchten Bäume des Bergahngs sanft in den Schlaf - und uns ebenso. Dazwischen liegen prall gefüllte Tage, an denen wir euch gerne wieder teilhaben lassen wollen. Hier, im Tal der unbegrenzten Möglichkeiten.

Share: